Sumartin

  • Unterkunft:       Ferienwohnungen 3 und 4 Sterne
  •  Sonstige Leistungen:     Lebensmittelmarkt, Postamt, Bankomat,Fremdenverkehrsbüro, Kiosk
  •  Gastronomie:       Konobas mit reichhaltigem Angebot, Cafés, alle direkt im Hafen
  •  Verkehr:         Autofähre zum Festland nach Makarska (Überfahrt 50 Minuten),
  •  Gute Bundesstrasse mit Busverbindung zu allen Hauptorten der Insel (Bol 26 km, Supetar 39 km), Bootsverleih, Motorrollerverleih
  •  Nautik: neue Mole (2011) mit 30 Liegeplätzen, Wasser, Strom;
  •  Tankstelle für Boote und sonstige Fahrzeuge in der Nähe (< 1 km)
  •  Arzt Allgemeinmedizin, Zahnarzt und Apotheke in Selca (3 km), Tierarzt in Supetar (39 km)

Im äußersten Osten der Insel Brač gelegen, ist Sumartin der jüngste aller Inselorte. Selbst der hier gesprochene Dialekt unterscheidet sich von denjenigen in allen anderen Orten. Als die Küstenbewohner vor den Türkenangriffen hierher flüchteten, fanden Sie am östlichen Inselende eine kleine Kapelle, an deren Stelle sie die heutige Kirche erbauten. Der Ortsname Sumartin kommt vom Schutzpatron St. Martin > Sveti Martin > Sv. Martin > Sumartin (wie Supetar > Sv. Petar, Sutivan > Sv. Ivan)-

Unternehmen Sie von Sumartin aus einen unvergesslichen Bootsausflug zu einem der unberührten oder gar völlig einsamen Kieselstrände auf der sonnigen Südseite der Insel Brač. Zahlreiche Feldwege führen Sie vorbei an uralten, verborgenen Olivenhainen , wo sich Ihnen einzigartige mediterrane Aus- und Einblicke bieten. Ein Großteil der ursprünglichen Häuser wurde erneuert und bieten jeglichen zeitgemäßen Komfort. Entdecken Sie nicht nur in der Hauptsaison unzählige urtümliche Steinhäuschen oder die verlassene Siedlung Rasotica.

KULTURERBE: Im Franziskanerkloster (1747) ist eine Sammlung seltener Bücher, Handschriften und Kunstwerke der berühmten venezianischen Schule des 18. Jh. untergebracht (Besichtigung nach Vereinbarung, Auskunft im örtlichen Fremdenverkehrsbüro). Das frühchristliche Kirchlein Sv. Nikola (Hl. Nikolaus) bei dem alten Steinbruch auf der Anhöhe Kruška zwischen Sumartin und Selca ist nicht nur ein beliebtes Ausflugsziel mit wunderbarem Ausblick, sondern gilt auch als eines der wichtigsten Wahrzeichen der Insel Brač.

Sumartin wird als östlichster aller Orte auf Brač im Volskmund als Inselspitze (Vrhbrača) bezeichnet. Nicht nur für die Einheimischen hat dieser sehr ruhige Hafen eine besondere Bedeutung:

Er war im vorigen Jahrhundert für seine Holzschiffsbauer berühmt, ein Überrest davon ist die örtlicheHolzschiffswert -die älteste Schiffswert der Adria.

Der Hafen beheimatet eine der größten privaten Fischereiflotten in Kroatien.Der Fisch landet im Großhandel, der Fischfabrik Supetar undPostira, danach im Exporthandel aller Kontinente. Frischen Fisch können Sie nur an guten Fangtagen früh morgens am Markplatz im Bergdorf Selca (3 km) oder direkt in Sumartin bei den einzelnen einheimischen Fischern „erfeilschen“. Wichtig: nur bei länger anhaltendem Schlechtwetter, Sturmwarnungen und bei Vollmond liegt die Fischereiflotte im Hafen - dann will der Fisch nicht so recht ins Netz!

Seit 2012 zeigt sich Sumartin im neuen Gewand als Nautikhafen mit dreißig Liegeplätzen, Strom, Wasser und einer nautischen Tankstelle in der Nähe (Bucht Radonja/Selca)

Schließlich verkehrt in Sumartin mehrmals täglich die Autofähre zur Stadt Makarska am Festland. Von hier aus bieten sich zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten (Gebirgspark Biokovo, Rafting am Fluss Cetina bei der Piratenstadt Omiš, Tagesausflug Makarska und die Route übers Festland zur Schwesterinsel Hvar und weiter in den Süden nach Dubrovnik, Halbinsel Pelješac, Korčula – fragen Sie im örtlichen Fremdenverkehrsbüro. Wir sind gerne für Sie da!

  • Fotos: Ivica Ursić – vankufer 2012
  • Tourismusverband der Gemeinde Selca – Insel Brač

View the embedded image gallery online at:
https://visitselca.com/de/reiseziel/sumartin#sigFreeId80c7d049aa

Tourist board Selca Office
Porat 1, 21426 Sumartin
tel. / fax: +385 21 648 209
e-mail: tzoselca@st.t-com.hr
touristboard.selca@gmail.com